Fascial Manipulation (FM) ® exklusiv für OsteopathInnen + Osteopathiestudierende Level 1 (2 Tage Webinar, 4 Tage Präsenz)

 

Fascial Manipulation (FM)® Level 1: Für OsteopathInnen, Osteopathiestudierende und PhysiotherapeutInnen
Kombination aus einem Webinar mit den theoretischen Inhalten und einem praktischen Präsenzseminar

KURSORT:
Frankfurt am Main/Deutschland,
In der Räumlichkeiten der Schule für Osteopathie GmbH (SFO), Schillerhof, Schillerstr. 30-40, 60313 Frankfurt/Deutschland


Die BeründerInnen der Methode:
Auf Basis der wissenschaftlichen Erkenntnisse über Anatomie und Physiologie der Faszie sowie jahrelanger Praxisarbeit entwickelte der italienische Physiotherapeut Luigi Stecco dieses Konzept.

Es versetzt Therapeutinnen/Therapeuten in die Lage, sehr schnell Ursache-Wirkungsketten im
myofaszialen System zu identifizieren und zu behandeln.

Luigi Steccos Erkenntnisse wurden und werden durch sein Kinder Ass. Prof. Dr. Antonio Stecco PhD (Chirurg, Ass. Prof. für physikalische Medizin und Rehabilitation) und Prof. Dr. Carla Stecco (Professorin für Anatomie und Movement science, orthopädische Chirurgin)erforscht und ständig erweitert. Beide gelten als führend in der Faszienforschung, zumal Dr. Carla Stecco Ende 2014 den ersten Faszienatlas der Welt veröffentlicht.
Christina Halasz MSc, DO als zertifizierte Dozentin, steht in regem Austausch mit Familie Stecco.

Die Methode:
Mittels Palpation und Bewegungstests werden spezifische Areale in den Faszien, die Centers of Coordination oder Centers of Fusion (Punkte an denen Kraftvektoren im Gewebe zusammentreffen) ermittelt.
Diese koordinieren auf- und absteigende myofasziale Ketten, Diagonalen und Spiralen. Densifikationen in diesen Arealen stören den normalen biomechanischen Bewegungsablauf, wodurch Schmerzen, Koordinationsstörungen und Funktionsstörungen (z.B. Krämpfe) im muskulo-skelettalen System entstehen. Mit FM werden diese Areale systematisch diagnostiziert und die Densifikationen durch eine gezielte Manipulation gelöst, was die gesunde, physiologische Funktion wieder herstellt.

Neben skelettalen Punkten, deren Behandlung sowohl nach Akutverletzungen als auch bei komplexeren Krankheitsgeschichten wichtig ist, gibt es auch Areale, die mit viszeralen Problemen wie z.B.  Verdauungs-, Infertilitäts- oder anderen internen Problemen in Verbindung stehen. Durch ihre Manipulation kann somit auch auf interne Dysfunktionen Einfluss genommen werden, die Faszien sind das verbindende Element zwischen muskulo-skelettalem System und den inneren Organen.

Fascial Manipulation ist nicht Osteopathie, sondern ein in sich geschlossenes Konzept.
Jedoch helfen uns die theoretischen Erkenntnisse der aktuellen Faszienforschung auch die Wirkung der Osteopathie zu verstehen. Das Denken und Behandeln faszialer Ketten ist beiden Konzepten gemein und gut miteinander kombinierbar.
Unsere palpatorisch sehr geübten Hände ermöglichen ein schnelles Erlernen der Behandlung und auch des Auffindens der relevanten Faszienpunkte.
Also ein ein neugieriger Blick über den Tellerrand exklusiv für OsteopathInnen.


Inhalt Level 1 bestehend aus 2 Tagen Webinar plus 4 Tagen Präsenzunterricht:

2 Tage Live-Webinar:  So 13.11.-Mo 14.11.2022
Zeiten beider Tage: 8:30-16:30 Uhr

Vermittlung der wissenschaftlichen und theoretischen Grundlagen:

  • Anatomie und Physiologie der Faszien
  • Pathophysiologie
  • Biomechanisches Modell der FM
  • Systematisches Clinical Reasoning anhand de FM
  • Theorie: Behandlung myofaszialer Sequenzen
  • Theorie: Behandlung der Centers of Coordination (Koordinationszentren)

Lernaktivitäten:
Vortrag

4 Tage Präsenzunterricht: 08.-11.12.2022
1 -3. Tag: 9:00-18:00 Uhr
4. Tag: 9:00-16:00 Uhr

Umsetzung in der praktischen Arbeit:

  • Auffinden und Palpation der Centers of Coordination
  • Praktische Differentialdiagnose faszialer Densifikationen
  • Behandlungsplanung und Durchführung
  • Patientenbehandlungen.

Lernaktivitäten:
Vortrag, Demonstration, gegenseitige Behandlung von KursteilnehmerInnen, Behandlung von PatientInnen im Kurs unter Supervision


Kursaufbau der gesamten Reihe: Die Level 1-4 sind aufeinander aufgebaut, so dass mit Level 1 begonnen werden sollte.

Themenblock I: Muskuloskeletales System (Level 1 und Level 2)
Level 1:
2 Tage Webinar + 4 Tage Präsenkurs Level 1 können nur gemeinsam
gebucht werden.

Anatomie und Physiologie der Faszien, Biomechanisches Modell von FM, Clinical Reasoning, Diagnostik und Behandlung myofaszialer Sequenzen und der Centers of Coordination (Koordinationszentren).

Level 2:
2 Tage online + 4 Tage Präsenkurs Level 2 können nur gemeinsam
gebucht werden.

Diagnostik und Behandlung von Diagonalen und Spiralen über die Centers of Fusion (Fusionszentren), Diagnostik komplexer Symptomatiken, spezifische Behandlungen
zur Verbesserung der Propriozeption und von Gelenksdysfunktionen,
Wechselwirkung myofasziales System und innere Organe

Themenblock II :
Muskulo-skelettales System in Wechselwirkung zu den inneren Organen
und Organsystemen (Level 3 und 4)

Für Level 3 und 4 ist der Abschluss der Level 1 und 2 Voraussetzung.
Level 3:
4,5 Tage Präsenzkurs
Gegenstand dieses Levels ist die Behandlung von viszeralen Fehlfunktionen und Veränderungen der oberflächlichen Faszien.
Diagnostik der Wechselwirkung des muskulo-skelettalen Systems und der inneren Organsysteme, Behandlung von Schmerzen und Störungen des Bewegungs-
apparates, die die Folge einer Funktionsstörung innerer Organe sein können; Behandlung von Funktionsstörungen innerer Organe als Folge myofaszialer Densifikationen.
Level 4:
2,5 Tage Präsenzkurs
Fascia superficialis: Anatomie und Physiologie, Pathophysiologie, Diagnostik und Behandlung


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 







 

 

FML Level 1 Webinar Webinar - Online 13.-14.11.2022
FML - Level 1 Präsenzseminar Schillerhof - 60313 Frankfurt 08.-11.12.2022
Leitung Christina Halasz, MSc D.O.
Datum 13.11.-11.12.2022
Kosten € 990.00
Zielgruppe OsteopathInnen und TeilnehmerInnen am Osteopathie-Universitätslehrgang
Stornobedingungen Siehe hier
duk        osean      fbz    wpk    AS-Logo    oecert   

noecert

    ozk     occ