Dysfunktionen des neuro-endokrinen Systems: Osteopathische Diagnose und Behandlung

Das Fortbildungsseminar richtet sich an all jene, die ihren Ansatz und ihren speziell osteopathischen Zugang zum Themenbereich Hormonsystem und hormonelles Gleichgewicht vertiefen wollen. Den Teilnehmern werden zahlreiche neue diagnostische und therapeutische Werkzeuge an die Hand gegeben, die sie dabei unterstützen, die Symptome ihrer Patienten besser zu erkennen und zu verstehen und schneller zu behandeln. Besonderes Augenmerk wird dabei auf die Vorbeugung und die Entstehung von Defiziten im endokrinen System gelegt: Energiemangel, Konzentrationsschwierigkeiten, Schlaflosigkeit, leichte Ermüdbarkeit, chronische Entzündungen, Hitze, Verdauungsstörungen, Beklemmungen, Angst, Depressionen. Dadurch wird das Verständnis über das Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Drüsen und des nervösen Gleichgewichts verbessert und durch konkrete Behandlungsanleitungen vervollständigt. Das Seminar wird zum sechsten Mal und exklusiv für diplomierte Osteopathen in Montreal angeboten. Es wurde bereits mehrfach in Deutschland, Italien und Frankreich veranstaltet. Die Teilnehmer schätzten insbesondere die konkreten klinischen und therapeutischen Anleitungen. Das Seminar dauert 4 Tage und befasst sich mit folgenden thematischen Schwerpunkten:

  • Hormonelles Gleichgewicht. Die Auswirkungen von Stress auf das Hormon- und Nervensystem.
  • Beschreibung der verschiedenen Drüsen (Hypophyse, Epiphyse, Schilddrüse, Thymusdrüse, Pankreas, Nebennieren) und ihrer Funktionen. Symptomatologie von Über- und Unterfunktion der einzelnen Drüsen. Erstellung einer präzisen Diagnose
  • Kinesiologische und osteopathische Tests für die einzelnen Drüsen
  • Spezifische Behandlung der einzelnen Drüsen unter Berücksichtigung von Über- und Unterfunktion
  • Test und spezifische Behandlung der betroffenen Arterien
  • Neurovegetatives Gleichgewicht: spezifische Techniken zur Stimulierung und Inhibierung des sympathischen und parasympathischen Nervensystems bzw. des Defizits der einzelnen Drüsen. Globale Techniken zur Verbesserung des nervösen Gleichgewichts.
  • Natürliche Nahrungsmittelergänzungen für jede Drüse und für Über- und Unterfunktionspathologien.

In unserer schnelllebigen Zeit, in der der Konsum von Antidepressiva sprunghaft ansteigt, müssen wir verstehen lernen, wie unser System auf diese Anforderungen reagiert und sich gegen Stress zu schützen versucht und über welche Bahnen das Ungleichgewicht zum Ausdruck gebracht wird.

Das Buch von Nathalie Camirand D.O. mit dem Titel Dysfonctions glandulaires et nerveuses - Diagnostics et traitements ostéopathiques ist bei Maloine, Paris 2009 erschienen. Im Buchhandel erhältlich.

Seminartyp Postgraduate-Seminar
Leitung Nathalie Camirand, D.O.
Datum 11.-14.02.2021
Kurszeiten

Donnerstag: 09:00 -13:00 und 14:30 -18:00
Freitag: 09:00 -13:00 und 14:30 -18:00

Samstag: 09:00 -13:00 und 14:30 -18:00

Sonntag: 09:00 -13:00 und 14:00 -17:00

 

Kosten € 695.00
Kursort WSO - Wiener Schule für Osteopathie - 1130 Wien
Zielgruppe OsteopathInnen und TeilnehmerInnen am Osteopathie-Universitätslehrgang
Sprache Englisch mit Übersetzung
Stornobedingungen Siehe hier
duk        osean      fbz    wpk    AS-Logo    oecert   

noecert

    ozk     occ